Sie befinden sich hier

Inhalt

Wir unterrichten Politik

Herr Geidt
Frau Pick

Politik & Sozialkunde am Geschwister-Scholl-Gymnasium: Ziele und Legitimation

Die Besonderheit des Faches Politik (in der Mittelstufe: Sozialkunde) besteht in seiner Komplexität, denn es weist Aspekte aus den Bereichen der konkreten Politik, der Soziologie, der Rechtswissenschaft, der Wirtschaft, der Geographie und auch der neueren Geschichte auf.
Dadurch erfüllt es automatisch die Anforderung des fächerübergreifenden Arbeitens.
Primäres Ziel des Politikunterrichts ist die Förderung der mündigen Bürger, dies impliziert den selbstdenkenden, sozial verantwortlich handelnden und aktiv gestaltenden Menschen.

Stundentafel und Buch

Das Fach Sozialkunde (in der Oberstufe: Politik) wird in den Klassenstufen 9 und 10 zweistündig und in der Hauptphase der GOS als Grundkurs vierstündig  unterrichtet.
In der Mittelstufe arbeiten wir derzeit mitdem Buch "Mensch und Politik" aus dem Schroedel-Verlag.

Aktivitäten

1.    Wettbewerbe

Zusätzlich zu den "normalen" Lehrplaninhalten nehmen Schüler und Schülerinnen ab Klasse 9 am "Bundeswettbewerb zur politischen Bildung" teil, wobei verschiedene Klassen unserer Schule bereits zweimal einen Sonderpreis gewonnen haben. Über weitere Wettbewerbe mit politischem Kontext werden die Schüler informiert und können an ihnen, mit oder ohne Hilfe der Fachlehrer, teilnehmen.

2. Unterrichtsbesuche/Lehrfahrten/Exkursionen

In unregelmäßigen Abständen wurden in den vergangenen Jahren Abgeordnete des Landtages an unsere Schule eingeladen, dabei wird auf eine gewisse Abwechslung bezüglich der Parteizugehörigkeit geachtet.
Des Weiteren werden regelmäßig in der Klassenstufe 9 Sitzungen des Amtsgerichtes in Lebach besucht.
Gelegentlich finden Lehrfahrten unter der Federführung des Faches Politik statt, wie z.B. eine Reise der Klassenstufe 12 nach Berlin. Im Mittelpunkt stand hierbei der direkte Einblick in die konkrete Politik und der Besuch der Institutionen Bundestag und Bundesrat.

3. Methode „News of the week“

Das Fach Politik vermittelt neben Basis- und Orientierungswissen über politische Strukturen und Vorgänge einen breiten Zugang zu aktuellen politischen Themen. Als Methode hat sich hierbei der Vortrag „News of the week“ im Politikunterricht etabliert. Hierzu referieren SchülerInnen jede Woche über ein selbstgewähltes, aktuelles politisches Thema. Die SchülerInnen wählen nach vorgegebenen Kriterien aktuelle Nachrichten der Politik aus, die aktuell und kontrovers sind. Diese Nachrichten können von allen politischen Ebenen, von der Kommunalpolitik bis hin zur Weltpolitik reichen. Diese Nachrichten werden für die MitschülerInnen strukturiert, recherchiert und mit nötigem Hintergrundwissen unterfüttert.

Der Vortrag erfolgt frei mit Hilfe eines Mediums (Zeitung, Tafel, Bild, Präsentation) Die Schülerinnen der Klasse hören zu, machen sich Notizen und haben nach dem Vortrag die Möglichkeit zur Nachfrage. Dann sollen sie die Meldung erneut wiedergeben. Kontroverse Meldungen können anschließend diskutiert und bewertet werden.

Der Vortrag wird als Kleiner Leistungsnachweis (KLN) gewertet.

Aktuelle Ereignisse können auf diese Weise in den Lehrplan eingebaut werden, über das ganze Schuljahr verteilt erhalten die SchülerInnen so einen breiten Überblick über politische Kontroversen der Gegenwart.

Kontextspalte