Sie befinden sich hier

Inhalt

Wir unterrichten Geschichte

Frau Dinger
Frau Dr. Engel
Herr Fischer
Herr Holz
Frau Oetting
Frau Müller-Warken
Frau Wolf

Geschichte am GSG - Ziele und Legitimation

Die Geschichte hat im Fächerkanon des Gymnasiums einen besonderen Stellenwert, denn Schüler und Schülerinnen sind im Alltag mit Geschichte in den unterschiedlichsten Formen konfrontiert. Eigene Kenntnisse sind nötig, um damit adäquat umgehen zu können. Das gilt besonders für öffentliche Deutungen von Geschichte, die man reflektieren können muss. Geschichte kann zudem der Erklärung, Einordnung und Relativierung von Gegenwartsphänomenen - auch der eigenen Lebenssituation -  dienen, indem deren Entwicklung und Ursachen analysiert werden.
Schließlich kann die Beschäftigung mit dem Fach die Ausbildung eines historischen Identitätsbewusstseins fördern und die Fähigkeit schärfen, langfristige Entwicklungstrends wahrzunehmen, die von der Vergangenheit über die Gegenwart in die Zukunft reichen.
Am Geschwister-Scholl-Gymnasium kommt der Vermittlung der neuesten Geschichte des 20. Jahrhunderts mit Blick auf die Namensgeber der Schule, Hans und Sophie Scholl, ein hoher Rang zu, denn Geschichte kann  an solchen historischen Beispielen wie dem konsequenten Widerstand der Geschwister und der "Weißen Rose" gegen das NS-Regime Kategorien politischen und sozialen Handelns und Urteilens vermitteln. Im besten Fall wird die Einsicht gewonnen, dass Veränderungen und Fortschritte nicht von alleine eintreten, sondern durchgesetzt und gestaltet werden müssen, ein historisches Plädoyer für Engagement in der Gegenwart.
Das Ziel des Geschichtsunterrichts ist damit umrissen, der Vision des GSG

 

  • von der Verantwortungsgemeinschaft von Eltern , Lehrern und Schülern, basierend auf  Vertrauen und Fairness
  • von der Stärkung der Sach-, Methoden- und Sozialkompetenz
  • von einer Persönlichkeitsentwicklung, die auf Mitmenschlichkeit, Zivilcourage, Toleranz und gesellschaftliches Engagement ausgelegt ist

durch Lernen mit, in und durch die Geschichte eine tiefere Dimension zu geben und zugleich den "Möglichkeitssinn" der Schüler und Schülerinnen für Alternativen menschlichen Handelns offen zu halten.

Stundentafel

Das Fach Geschichte wird ab Klassenstufe 6 durchgehend zweistündig unterrichtet. Es zählt zu den nicht-schriftlichen Fächern. In der gymnasialen Oberstufe (GOS) ist lediglich eines der gesellschafswissenschaftlichen Fächer Pflicht- und Abiturprüfungsfach und wird vierstündig unterrichtet.

Kontextspalte