Sie befinden sich hier

Inhalt

Besondere Auszeichnung für ein besonderes Projekt: Hauptpreis des VDE für die Wissenschaftsshow des GSG

Hauptpreis der VDE für das Project Science für besonders gelungene MINT Förderung: v.l.n.r.: Herr Prof. Dr. A. Schütze (Lehrstuhl für Messtechnik, Fachrichtung Systems Engineering), Herr C. Kreutzer, Herr A. Johann, Frau K. Quinten (Projektbetreuer GSG), Herr T. Conrad (VDE), Foto: VDE Saar

Der März 2017 war ein sehr erfolgreicher Monat für das Geschwister-Scholl-Gymnasium, das schon seit vielen Jahren eine MINT Excellence Schule ist (also eine Schule,  die in besonderem Maße Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik fördert).  Das GSG wurde nicht nur zum siebten Mal bereits zur erfolgreichsten Schule beim Landeswettbewerb Schüler experimentieren ernannt, das GSG hat auch den  Hauptpreis des VDE  (Verband der Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik) für besonders innovative Arbeit im MINT Bereich gewonnen. Das ist nun schon das zweite Mal in vier Jahren, dass das GSG diesen Hauptpreis der VDE erringen konnte. Zuvor war schon Frau Becker-Peters als erfolgreiche MINT-Lehrerin ausgezeichnet worden. Nun, 2017, ist das GSG wieder der Hauptpreisträger - dieses Mal mit seinem Project Science. Das Project Science ist die erste und einzige Wissenschaftsshow an einer Schule im Saarland.

Das Ziel des Projektes ist es, Schüler für Naturwissenschaften zu begeistern – mit einer Bühnenshow voller physikalischen und chemischen Experimente, die die Zuschauer staunen lässt – und die Schüler selbst fasziniert.

Als das Project Science  vor ca. drei Jahren gegründet wurde, bestand das Team aus 10 - 12 Schülern, die in der Zwischenzeit alle Abitur gemacht haben. Aber mittlerweile ist das Projekt an der Schule auch so populär, dass sich leicht zahlreiche interessierte Nachfolger finden ließen. Für die neue Truppe, in der zunehmend auch jüngere Schüler mitmachen wollen, wurde die Show im Winter 2016/17 auch wieder neu  konzipiert.

Physik und Chemie? Das ist gar nicht langweilig. Das Project Science entstand ursprünglich aus den Arbeitsgemeinschaften Chemie und Physik. Das Ziel des Project Science, angeleitet durch die drei Lehrer Frau Quinten, Herr Johann und Herr Kreutzer, ist es, Spaß an Naturwissenschaften zu wecken und zu fördern. Daher werden einfache und komplexere Experimente aus den Bereichen Physik und Chemie in eine dramaturgische Handlung eingebunden. Die Experimente werden von den Schülerinnen und Schülern aus den Klassen 8 bis 12 selbstständig entwickelt und durchgeführt. Natürlich darf in der Vorbereitung der Show der wissenschaftliche Anspruch nicht zu kurz kommen. Genaues Messen der Chemikalien und unzählige Versuche prägen die monatelange Vorbereitung, sodass an der Premiere auch alle Versuche funktionieren – die Arbeit muss sich lohnen!

In einem Vorlaufzeitraum von etwa einem halben Jahr werden Versuche gemeinsam ausprobiert, Kostüme genäht, Musik ausgewählt und ein Drehbuch geschrieben. Alle Schüler bleiben gern und freiwillig nach dem Unterricht für die Proben.

Schülerbeteiligung, Beitrag zur nachhaltigen Nachwuchsförderung

Betont werden muss das außerordentliche und auch das außerunterrichtliche Engagement der Schülerinnen und Schüler.

Durch die gelungene Vernetzung von Schulwissen mit der Praxis der Planung und Organisation und Durchführung von Experimenten und einer Show wird der Team-geist gefördert.

Durch die Art der Präsentation setzen sich aber auch immer mehr Schüler mit den Naturwissenschaften und den Experimenten auseinander.

Das extracurriculare Engagement  der Lehrkräfte befördert zudem das Interesse der Schüler, sich mehr als bislang über den Unterrichtsstoff hinaus mit den Naturwissenschaften zu beschäftigen.

Die Schüler entwickeln gemeinsam ein Projekt, für das sie viel arbeiten. Es verbindet sogar über die Schulzeit hinaus. Für die Aufführung der neuen Version des Project Science kamen fast alle Schüler der “alten Truppe“ zu Besuch vorbei, um zu sehen, wie sich das neue Project Science zeigen würde. Und natürlich wird so Wissenschaft zu einem Erlebnis  - und so mancher Schüler, der sich im normalen Unterricht nur schwer begeistern kann, plant nun begeistert Experimente - und interessiert sich für die Naturwissenschaften - möglicherweise bis hin zu seiner entsprechenden Berufswahl.

Alle beteiligten Schülerinnen und Schüler sind sehr stolz darauf, eine besondere wissenschaftliche Bühnenshow am GSG auf die Beine zu stellen. Viel Spaß macht das Projekt zudem – und fördert auch ganz massiv das Interesse an den Experimenten, deren Gelingensbedingungen und damit an den Naturwissenschaften.

Physik und Chemie zum Mittelpunkt einer lustigen und auch lehrreichen Show zu machen – das gelingt auf jeden Fall dem GSG Team  Project Science.  

Kontextspalte

Aktuelles GSG Lebach

Kalender GSG Lebach
Speiseplan GSG Lebach
Jahresrückblicke GSG Lebach