Sie befinden sich hier

Inhalt

Lange MINT-Nacht begeistert für Naturwissenschaften

Fotos: T. Müller

Ein Abend voller interessanter Beiträge und Aktivitäten:

Die zweite Lange MINT Nacht am Geschwister-Scholl-Gymnasium

Abends in die Schule und wieder lernen? …Wenn es Spaß macht, dann schon.

Als langjährige, vielfach ausgezeichnete MINT excellence Schule (MINT steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) bietet das Geschwister-Scholl-Gymnasium Lebach immer wieder interessante Vorträge und sogar Kongresse zu Themen aus dem MINT Bereich. Nun hatte das GSG zur Langen MINT-Nacht mit renommierten Dozenten der Universität des Saarlandes eingeladen. Drei hochkarätige Vorträge aus dem Bereich der Epigenetik, der organischen Chemie und der Physik, dann das Evolution Racing Team der Universität des Saarlandes, das Robotik Team des GSG und die Wissenschaftsshow des GSG: Das war das Programm, das dann doch etwa 170 Zuschauer und Zuhörer abends in die Schule lockte. Nicht ganz unwichtig für das allgemeine Wohlbefinden war auch, dass die Klassenstufen 12 und 11 für die Bewirtung sorgten, alles verkaufen konnten und sich so einerseits um das leibliche Wohl der Gäste kümmerten und anderseits die Abikasse aufbesserten.

Der Abend begann mit einem Vortrag  von Herrn Dr. Tierling darüber, wie unsere Gene beeinflussbar sind. Der Thematik der Epigenetik präsentierte sich als spannend, aber sehr komplex, dennoch stellten viele junge Zuhörer am Ende zahlreiche interessierte Fragen. Herr Prof. Kazmeier informierte in einem anspruchsvollen, aber auch sehr anschaulichen Vortrag über die in weiten Teilen noch unerschlossene Welt des Meeres, die vor allem in der Tiefsee noch viele Rätsel mit vielen chemischen Geheimnissen birgt, die der Mensch allmählich erst erkennt und zu nutzen versucht, etwa in der Medizin.

In den Pausen standen die jungen Experten des Evolution Racing Team mit ihrem Rennauto den interessierten Jugendlichen Rede und Antwort: Man durfte das Auto auch testen - zumindest zum Probesitzen …

Interessant speziell für die jüngeren Gäste war es zudem, sich mit der Hilfe der größeren Schüler aus dem Robotik Team der Schule mit Robotik Aufgaben zu beschäftigen.

Im letzten Beitrag des Abends präsentierte Herr Dr. Jung eine Kochshow, während der er die chemischen und physikalischen Prozesse erklärte, die beim Kochen ablaufen. Die einzelnen Schritte beim Kochen wurden durchaus mit viel Anschauungsmaterial sehr lebhaft demonstriert: u. a. wurden Steaks gebraten und ein leckeres Bananeneis hergestellt. Besonders die jugendlichen Zuschauer verfolgten das Brennen und Zischen mit lebhaftestem Interesse, das dann seinen Höhepunkt fand, als alle probieren durften!    

Abgerundet wurde der Abend mit einer Show der Wissenschaftstruppe des GSG, die mit ihren Lehrern zu Musik und Experimenten auch eine dramaturgische Handlung entwickelt hatten und mit viel Spaß und Können ihre Project Science Show vorführten, die so an einer saarländischen Schule einzigartig ist.

Es war toll, dass Eltern und Schüler Spaß hatten, einen spannenden und lehrreichen Abend in der Schule zu verbringen, das Programm bis zum Schluss verfolgten und es offensichtlich absolut nicht bereuten, dass sie einen Abend in der Schule lernten - nur ganz anders als sonst….

Abends noch in die Schule? Bei einem so spannenden Programm auf jeden Fall!

Kontextspalte

Aktuelles GSG Lebach

Kalender GSG Lebach
Speiseplan GSG Lebach
Jahresrückblicke GSG Lebach