Sie befinden sich hier

Inhalt

Informationen zur vorläufigen Schließung saarländischer Schulen wegen des Coronavirus

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

wie Sie ja nun alle wissen, werden ab Montag, 16.03.2020, alle saarländischen Schulen einschließlich der Nachmittagsbetreuung (bis auf eine Notbetreuung) geschlossen. Das Ziel ist, wie das Ministerium für Bildung und Kultur schreibt, „die Unterbrechung von Infektionsketten in Bereichen, in denen viele Personen zusammen kommen“.

Wir am GSG hatten angesichts der Entwicklung von Fallzahlen der Erkrankten in den letzten Tagen kommen sehen, dass eine Schließung der Schulen drohen könnte, wurden aber nun doch  überrascht, wie schnell das ging.

Wir werden uns bemühen, die Schüler auf verschiedenen Kommunikationswegen mit Lern- und Arbeitsmaterialien zu versorgen.

Konferenzen und Besprechungen werden weiterhin stattfinden. Auch die Vorbereitungen für die Abiturprüfungen werden  weiterhin organisiert.

Während dieser Wochen bis zu den Osterferien ist  ein Mitglied oder sind mehrere Mitglieder der Schulleitung zu den üblichen Dienstzeiten vor Ort.

Ich bitte Sie und Ihre Kinder ganz nachdrücklich, regelmäßig, am besten täglich, die Homepage der Schule zu besuchen, weil wir dort über aktuelle Entwicklungen für unsere Schule kommunizieren möchten.

Das Ministerium für Bildung und Kultur hat heute am frühen Mittag ein Schreiben versandt, das ich Ihnen zur Kenntnis in der angefügten Datei zur Verfügung stelle. Initiates file downloadBitte hier klicken.

Nun wünsche ich Ihnen im Namen  aller Schulleitungsmitglieder  und Kollegen eine  Zeit, in der Sie alles so regeln können, wie es passt  - und vor allem: bleiben  Sie und Ihre  Familien gesund.

Heidemarie Schwindling

Schulleitung

Notbetreuung am GSG

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

laut Ministerium für Bildung und Kultur soll nun doch für Kinder im Alter von 10 bis 12 Jahren (unser Gymnasium), für deren Erziehungsberechtigten eine selbstorganisierte häusliche Betreuung nicht möglich ist, eine Notbetreuung an der Schule organisiert werden.

Das Ministerium bittet die Erziehungsberechtigten weiterhin, die Notbetreuung nur in besonderen Ausnahmefällen zu beantragen und vorrangig eine selbstorganisierte häusliche Betreuung sicherzustellen.

Sollte Ihnen nicht möglich sein, eine häusliche Betreuung zu organisieren, so bitten wir Sie, das Antragsformular auszufüllen und bis Montagmittag der Schule zukommen zu lassen, damit wir bis Dienstag eine geregelte Betreuung organisieren können. Die Betreuung wird dann ab Dienstag, den 17. März, auf der Grundlage eines antragsbasierten Verfahrens organisiert. Bitte beachten Sie unbedingt die Kriterien auf dem Informationsschreiben und auf dem Antragsformular. 

Wichtig: Eine Betreuung von Kindern mit erhöhtem Risiko (u.a. mit Vorerkrankungen, mit unterdrücktem Immunsystem, mit akuten Infekten) ist nicht möglich.

Initiates file downloadHinweise des Ministeriums zur Notbetreuung

Initiates file downloadAntragsformular Notbetreuung (.doc)

Initiates file downloadAntragsformular Notbetreuung (.pdf)

Organisatorische Hinweise:

  1. Eltern/Erziehungsberechtigte, die bereits am Montag, den 16. März 2020, einen dringenden Notbetreuungsbedarf haben, wenden sich am Montagmorgen zunächst telefonisch an unser Sekretariat: 06881/53033
  2. Bitte lassen Sie das ausgefüllte Formblatt für den Betreuungsantrag bis Montag der Schule zukommen. Es wäre für uns organisatorisch hilfreich, wenn Sie dies, falls es Ihnen möglich ist, bis 13.00 Uhr statt 15.00 Uhr tun könnten.
  3. Bitte beachten Sie unbedingt die Kriterien, die auf diesem Formblatt des Ministeriums angegeben sind (s.o.).
  4. Beachten Sie bitte auch, dass die Kinder nur beaufsichtigt werden, dass ein Unterricht nicht erfolgt, und geben Sie Ihren Kindern Materialien mit.  

Mit vielen Grüßen in diesen etwas unruhigeren Zeiten - und bleiben Sie und Ihre Familien gesund.

Heidemarie Schwindling

Schulleiterin

Kontextspalte

Aktuelles GSG Lebach

Kalender GSG Lebach
Speiseplan GSG Lebach
Jahresrückblicke GSG Lebach