Sie befinden sich hier

Inhalt

GSG-Volleyballer erfolgreich im Bundesfinale 2018 in Berlin

Während die Beachvolleyballanlage „Beach Mitte“ in Berlin im vergangenen Jahr des Wettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ vor Sommerfeeling nur so strotzte, dominierte in diesem Jahr herbstlich-stürmisches Wetter mit nahezu winterlichen Temperaturen.

Mit einem Mixed-Team der Wettkampfklasse II, bestehend aus einer Mädchenmannschaft, einer Jungenmannschaft und einer Mixed-Mannschaft zu je zwei Spielern, ging das GSG hier an den Start und pritschte, baggerte und schmetterte, was das Zeug hielt – wenn es auch das Gruppenlos in diesem Jahr mit dem GSG nicht gut meinte. Bereits in der Vorrunde traf man auf die Sportgymnasien Berlin und Sachsen, in deren Teams die amtierenden Europameister im Beachvolleyball U21 agierten, und die darüber hinaus im weiteren Verlauf des Turniers die Plätze 1 und 2 belegten.

Die spielerische Leistung der anderen Bundesländer lag insgesamt auf einem sehr hohen Niveau, aber das GSG wusste sich zu präsentieren und konnte gegen Schleswig-Holstein und Rheinland-Pfalz Siege verbuchen.

Am Ende platzierte sich das Geschwister-Scholl-Gymnasium Lebach auf dem 14. Platz auf Bundesebene, worauf man angesichts der Spielstärke der bundesweiten Konkurrenz der Sportgymnasien und –internate wirklich stolz sein kann.

Die Schulgemeinschaft gratuliert dem gesamten Beachvolleyballteam zur erfolgreichen Teilnahme am Bundesfinale!

Für die WKII spielten Mira Bohlen, Milla Alt, Katharina Krämer, Jessica Raber, Lennart Barbie, Hendrik Jung sowie Andre und Daniel Lehberger. Betreut wurde das Team auf Landesebene von Herrn Tim Wilkin und auf Bundesebene von Frau Birgit Müller.

Kontextspalte

Aktuelles GSG Lebach

Kalender GSG Lebach
Speiseplan GSG Lebach
Jahresrückblicke GSG Lebach