Sie befinden sich hier

Inhalt

„Running for school 2013" - 6. Lebacher Citylauf des GSG

 

Gutes tun und Spaß dabei haben!
Der Citylauf des Geschwister-Scholl-Gymnasiums im Rahmen der Grünen Woche in Lebach hat schon Tradition: Am Freitag, 6. September, fand der Citylauf zum sechsten Mal statt. Neu ist, dass der Erlös seit diesem Jahr nicht mehr abwechselnd an Chillàn oder an die Schule geht, sondern dass der Reinerlös nun immer zur Hälfte an die Chillàn-Hilfe, mit der das GSG eine langjährige Partnerschaft pflegt, und an die Schule selbst fließt.
Nachdem im Festzelt am Rathaus der Startschuss gefallen war, gingen die rund 870 Schülerinnen und Schüler aller Klassenstufen unter dem Motto "Running for school" an den Start. Sie hatten sich zuvor Sponsoren in ihrer Familie, aus ihrem Verwandten- und Bekanntenkreis oder unter Gewerbetreibenden gesucht. Diese Sponsoren verpflichteten sich, pro gelaufener Runde einen bestimmten, frei wählbaren Betrag zu spenden. Auch das Lehrerkollegium ging - je nach Kondition laufend oder walkend - wieder an den Start. Neu war, dass auch der Bürgermeister, Herr Brill, nicht nur den Startschuss gab, sondern mehrere Runden mitlief. Die Laufstrecke durch die Fußgängerzone betrug rund 470 Meter. Die Gesamtlaufdauer war auf 20 Minuten für jeden Schüler und jeden Mitlaufenden beschränkt.
Die Schüler mit den meisten gelaufenen Runden wurden in der Abschlussfeier vor den begeisterten Schülerinnen und Schülern geehrt. Darüber hinaus wurde aus jeder Klassenstufe die Klasse oder der Kurs mit den meisten Runden ausgezeichnet und erhielt ein Preisgeld von 100 Euro für die Klassen- oder Kurskasse.
Im Festzelt fand wie jedes Jahr ein umfangreiches Rahmenprogramm statt. Auf viel Interesse stießen die Informationsstände der Chillàn-Hilfe und des Seminarfaches, das sich mit nachhaltiger Entwicklung beschäftigt. Zwei verschiedene Schülergruppen boten jeweils Tanzvorführungen an: Die vier charmanten „Werwölfe“ aus der 6 F2 und die sportlichen Schülerinnen aus der 9N heizten dem Publikum mächtig ein. Auch die GSG Band "Together" spielte mehrere Songs aus ihrem Repertoire und begeisterte das Publikum.
Zudem sorgte die Gruppe "Tom’s Avenue"  für musikalische Unterhaltung – und spendete spontan einen Teil ihrer Gage wegen der guten Stimmung, wegen der guten Sache und des guten Verlaufes ebenfalls direkt an Chillàn.
Die Veranstaltung endete gegen 12.30 Uhr mit einer Siegerehrung und dem guten Gefühl, dass eine Schule viel Spaß hatte – und dabei Gutes getan hat.

(Fotos: Herr R. Klein, Herr Steffen)

4. Lebacher Citylauf des GSG: ein Riesenerfolg!

Liebe Schülerinnen und Schüler,
am Freitag fand der 4. Citylauf des Geschwister-Scholl-Gymnasiums statt.
Ich möchte mich gerne bei allen bedanken, die zum Gelingen der Veranstaltung in vielfältiger Form beigetragen haben. Dass so viele von Euch auch bei Regen gelaufen seid, hat mich wirklich beeindruckt.
Es war meine erste Erfahrung  mit dem City-Lauf und ich war vorab neugierig und skeptisch.
Dass der Tag trotz des schlechten Wetters ein besonderes Erlebnis und eine gelungene Schulveranstaltung wurde, ist Eurem Engagement und Eurer Einsatzbereitschaft zu verdanken - herzlichen Dank!   
Sobald klar ist, welche Summe „erlaufen“ wurde, informiere ich Euch umgehend.

Heidemarie Schwindling
       Schulleiterin

Fotos: Herr R. Klein
und Herr Steffen

Runde um Runde dem Regen getrotzt

800 Schüler rannten gestern in der Lebacher City für einen guten Zweck. Der Erlös des Benefizlaufes geht in diesem Jahr an die Kinderhilfe Chillan, vor zwei Jahren kamen dabei 20 000 Euro zusammen.

Von SZ-Redakteurin Monika Kühn, Beitrag vom 10.09.2011

Lebach. Mit einer GSG-Rakete wurden die besten Läuferinnen und Läufer des vierten Benefizlaufes bei der Siegerehrung gefeiert. Gestern Morgen starteten gut 800 Schüler des Geschwister-Scholl-Gymnasiums (GSG) - auch Lehrer und Eltern liefen mit - in der Lebacher Fußgängerzone zum vierten "Running for School". Der Lauf gehört mittlerweile zum festen Bestandteil der Grünen Woche in Lebach. 470 Meter war eine Runde lang, 20 Minuten Laufzeit hatte jede Gruppe. Im Vorfeld hatten viele Schüler schon einen Rundenfestpreis mit ihren Eltern und Verwandten ausgemacht. Der Erlös geht abwechselnd an die Kinderhilfe Chillan und an die Schule selbst. Beim Lauf von vor zwei Jahren konnte sich die Kinderhilfe über 20 000 Euro freuen. In diesem Jahr wird der Erlös geteilt, zwischen einem Waisenhaus für aidskranke Kinder im Alter von null bis sechs Jahren in afrikanischen Togo und dem Kinderdorf in Chillan.
Auch Schulleiterin Heidemarie Schwindling machte sich flotten Schrittes - den Schirm hielt sie schützend über sich - auf den Laufparcours. Ihr Stellvertreter Stefan Schmitt lief acht Runden. "Und das in meinem Alter", erzählte der 53-Jährige lachend.
Maurice und Matthias aus der 12. Klasse schafften "nur" vier Runden. Eine davon allerdings im Handstand. Kein Wunder, dass ihnen nachher die Hände weh taten.
Michèle (16) und ihre Freundin Jessica (16) verfehlten beide knapp die achte Runde. Manuel (14) lief zehn Runden. Luca schaffte neun Runden, Anna sechs.
Der Regen machte den Kindern und Jugendlichen weniger aus. Im angrenzenden Schwimmbad konnten sie duschen und sich umziehen, das Taschenlager war im Ratssaal. Im Festzelt sorgten zwei Tanzgruppen, die Schulband und Memphis für Unterhaltung. Moderiert wurde die Veranstaltung von Mathe- und Philosophielehrer Thomas Kuhn.
Die besten Klassen beziehungsweise Kurse der jeweiligen Stufen sind: 5F3, 6F2, 7L, 8N, 9N2, 10N, 11En2 und 12Ma2.

sl-Lauf_Chillan_Lebach_09-_6975

3. Lebacher City-Lauf des GSG: "Running for school"

2. GSG-Citylauf "Running for (school) Chillán"

Fotos: Robert Klein und Andreas Steffen

Laufen für den guten Zweck -
Geschwister-Scholl-Gymnasium startet zu Beginn der Grünen Woche mit Benefizlauf

(von SZ-Redakteurin Monika Kühn)

Ideales Laufwetter hatten die 900 Schülerinnen und Schüler des Geschwister-Scholl-Gymnasiums Lebach, als sie zu Beginn der Grünen Woche zu "Running for School" starteten. Eltern und Lehrer schlossen sich den jungen Leuten an. Auch sie liefen eifrig Runde um Runde durch die Lebacher Fußgängerzone. In diesem Jahr ging der Erlös des Benefizlaufes an die Kinderhilfe Chillán. Im vergangenen Jahr kamen bei diesem City-Lauf 27 000 Euro zusammen, erklärte Lehrer Werner Maurer, der für die Organisation mitverantwortlich zeichnete. Eigens für diesen Lauf war im Rathaus ein Rechenzentrum eingerichtet worden, in dem alle Daten zusammengetragen wurden. Die Läufer gingen in Gruppen auf die 470-Meter-Strecke, eingeteilt nach Klassenstufen. Es siegten in den einzelnen Klassenstufen 5 bis 12:

Klasse 5: Jana Schommer, Ellen Weissmann; Marvin Richert; beste Klasse: 5F2
Klasse 6: Julia Dörnfeld; Luca Schwindling; beste Klasse: 6F2
Klasse 7: Marie Cordier, Emily Hartenberger; Philipp Hafner, Sebastian Mosig, Fabian Scherer; beste Klasse: 7F2
Klasse 8: Katharina Schmitt; Daniel Becker, Maximilian Croon-Hoffeld; beste Klasse: 8I1

(Die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 9 befanden sich während des Citylaufes im Betriebspraktikum.)

Klasse 10: Larissa Spohn, Lisa-Marie Albrecht; David Idkowiak, Kevin Harnasch; beste Klasse: 10LM
Klasse 11: Claudia Franke; Sascha Scherer; bester Kurs De4
Klasse 12: Jana Kirsch; Timo Görgen; bester Kurs Ma4

Im Festzelt sorgten die GSG´ler für ein unterhaltsames Programm. Es spielte die Band "My Vacancy" mit Tobias Rössler. Gita Winter und Stephanie Paul traten als Gesangsduo auf.

1. City-Lauf des Geschwister-Scholl-Gymnasiums 2008

Fotos: Herr Steffen

Auch die Eltern sind mitgelaufen, haben ihre Kinder angefeuert oder den Citylauf mit der Kamera dokumentiert - wie Herr Prechtl, dessen Bilder vom Citylauf Sie hier anschauen können. Vielen Dank!

Kontextspalte