Sie befinden sich hier

Inhalt

GSG gewinnt durch eine tolle Teamleistung den Tigerentenclub: Sendetermin 18.01.2015, 7.25 Uhr ARD

Mittwoch, 19.11.2014, 14.30 Uhr. 53 aufgeregte Schüler und Schülerinnen der Klassen 6F2 und 6F4 verabschieden sich von ihren Eltern und machen sich mit ihren Lehrern Frau Quinten, Herr Johann und Herr Kreutzer auf große Abenteuerfahrt nach Göppingen bei Stuttgart. Auf der  staureichen Fahrt  üben wir schon Schlachtgesänge für den Kampf mit unserem Gegner, Pläne, wie wir gewinnen könnten, machen die Runde und die Freude auf das bevorstehende Erlebnis steigt pro Kilometer. Gegen 19.00  Uhr kommen wir in der Jugendherberge an. An Schlaf ist in dieser Nacht kaum zu denken: Zuerst ist man zu aufgeregt, um einzuschlafen und ab 5.00 Uhr morgens geht es schon ans Schickmachen fürs Fernsehen. Um 8.30 Uhr fahren wir dann mit einheitlichem T-Shirt endlich los zum Tigerentenclub. Nach 10 Minuten sieht man schon von Weitem das große Logo der Tigerente. Wir stürmen das Aufnahmestudio und werden dort herzlich in Empfang genommen.  Vier Betreuer begleiten uns in einen Warming-Up-Raum. Dort erklärt man uns die Show, die Spiele und der Applaus werden eingeübt.
Hanna, Simon und Caro -unser Spielteam- lernen in der Zwischenzeit ihre Gegner kennen, die Moderatoren Malte und Muschda stellen sich vor, man erklärt ihnen die Spiele und sie werden in der Maske noch gestylt. Danach geht es direkt zum Soundcheck und zur Einstellung der Headmikros. Es folgt die sogenannte Heiß-Probe. Die gesamte Sendung wird durchgesprochen und wir dürfen das Studio schon kennen lernen. Zudem besprechen der Regisseur und der Aufnahmeleiter noch letzte Ideen, damit die Aufzeichnung auch wirklich perfekt wird.
Um ca.11 Uhr kommen dann alle Schüler ins Studio und wir üben nochmals, wie man richtig jubelt und erfahren letzte Feinheiten des Ablaufs. Die Aufregung steigert sich ins Unermessliche!
Dann heißt es: Ruhe! Aufnahme!
Es wird gespielt, interviewt, der Stargast zeigt Tricks mit seinem Mountainbike und alle geben ihr Bestes. Die Anfeuerungsrufe der Mitschüler beflügeln die Spielekinder zu Höchstleistungen. Auch Frau Quinten, die als Lehrperson mitspielt, kann die kniffligen Fragen beantworten und somit eine Notbremse gewinnen. Am Ende zeigt Caro dann allen, was in ihr steckt und kann mithilfe ihrer Mitspieler das Rodeo für sich entscheiden. Und so steht nach fünf Stunden im SWR-Studio fest: Wir, die Frösche, haben durch eine tolle Teamleistung gewonnen!
Danach gibt es noch ein gemeinsames Foto mit Günther Kastenfrosch, Papa Löwe und den Moderatoren.
Schließlich machen wir uns auf den Heimweg. Unterwegs essen wir noch Spaghetti und im Bus wird eine Gewinnerparty gefeiert. Jeder darf den Pokal mal in der Hand halten und wir erreichen um 18.40 Uhr wieder unsere Schule, wo uns unsere Eltern auf der Fan-Meile des GSG jubelnd empfangen.
Am nächsten Tag gratulierten uns viele Lehrer und Schüler und auch Frau Schwindling freut sich mit uns.
Als Fazit lässt sich sagen: Die Schüler der Klassen 6F2 und 6F4 sind ein tolles Team und es war für uns alle ein unvergessliches Erlebnis. Wir freuen uns sehr auf den 18.01.2015, denn dann wird die Sendung ausgestrahlt. In Erinnerung bleibt, dass das gesamte Team des SWR uns sehr herzlich empfangen hat und dass wir stolz sind, dass wir teilnehmen durften und … noch ein bisschen stolzer, dass wir sogar gewonnen haben.
Zusätzliche Ausstrahlungstermine:
24.01.2015 KiKA     10.45 Uhr
25.01.2015 RBB     06.00 Uhr

Kontextspalte

Aktuelles GSG Lebach

Kalender GSG Lebach
Speiseplan GSG Lebach
Jahresrückblicke GSG Lebach